Samstag, 13 April 2013

Maximilian Gellers "Alpenrosen" & Herbert Pixner

13. April 2013

Foto: Max Geller
Ein durchwegs zufriedenes Publikum - eine mehr als gelungene Österreichpremiere!
 
Eingefleischte Pixner Fans erlebten ihr Idol einmal in einer ganz anderen, ungewohnten Rolle und waren schlussendlich begeistert von dem was der "Harmonika- Hendrix" alles drauf hat.
Zusammen mit Maximilian Geller, Saxophonist und Vater von "Alpenrosen" und "Alpenglühen", sowie weiteren hochkarätigen Musikern, wie Walter Lang am Piano, Thomas Stabenow am Bass und Hajo von Hadeln am Schlagzeug wurden traditionelle Melodien mit unerwarteten Formen und Takten gekoppelt. Leider konnte Marco Lobo seine südamerkanischen Percussions- Künste nicht zum Besten geben - er konnte aus seiner Heimat nicht weg - SCHAAADE!!!
 
Der Kulturverein Nischenklänge bedankt sich bei einem sehr interessierten und aufgeschlossenen Publikum für überaus positive und motivierende Rückmeldungen.